Zeitenwende / Themen / Spiritualität / Körperarbeit und Spiritualität

Körperarbeit und Spiritualität

Spiritualität ist der Glaube, dass hinter der persönlichen Struktur mit den fünf Sinnen und dem Verstand mehr liegt. Eine Dimension, die wir Gott, Buddha, Alleinssein, Liebe ... nennen ...

Unser "alter" Glaube vermittelt uns, dass Gott von seinem Wesen anders als ein Mensch und außerhalb von uns ist. In der gelebten Spiritualität geht es darum, die Erfahrung zu machen, dass Gott in uns wohnt. Je näher wir uns selber kommen, uns annehmen und lieben wie wir sind – auch mit unseren ungeliebten Schattenseiten – desto näher kommen wir zu Gott.

Jegliche Form der Körperarbeit, z.B. Meditation, Yoga, Craniosacrale Körperarbeit oder auch Körperorientierte Beratung, ermöglicht es uns, in Kontakt mit unserem innewohnenden göttlichen Kern treten und mehr und mehr aus diesem Teil zu leben. Spiritualität heißt nicht, dass alles nur noch gut ist und es keinen Schmerz und keine Enttäuschung mehr gibt. Es geht ganz darum, im "Hier und Jetzt" zu sein, was immer da ist. Leichter ist es für uns in Freude, Glück und Frieden zu sein, aber gerade die Herausforderungen des Lebens, unsere Sorgen, Nöte, das Leid und die Enttäuschungen bringen uns unserem göttlichen Kern näher. Indem wir uns den damit verbundenen Gefühlen stellen und sie durchleben, stellt sich mehr und mehr innere Schönheit und Frieden ein. Transformation kann geschehen. Unser Leid entsteht vor allem dadurch, dass wir uns gegen die Herausforderungen des Lebens wehren, weil sie sich nicht gut anfühlen. Wir stecken die Enttäuschung und den Schmerz weg und flüchten in unseren Alltag. An anderer Stelle, z.B. durch körperliche Beschwerden, kommen Sie dann wieder ans Licht. Der Körper zeigt uns dann, was wir an uns noch nicht annehmen können. Er ist ein bereitwilliger Diener auf unserem spirituellen Weg.

Sich dem Leben voll und ganz zu stellen, seine Herausforderungen, wie Trennung, Tod, Krankheit ... anzunehmen, bringt uns an unsere Grenzen. Eine Begleitung, um an dieser schweren Zeit zu wachsen und den Sinn dahinter zu verstehen kann hilfreich und unterstützend sein.

Heike Wilken, Dipl. Psychologin, HP (Psych.), Physiotherapeutin, Bielefeld