Zeitenwende / Themen / Spiritualität / Esoterik und Spiritualität – wieviel Wahrheit lässt sich ergründen?

Esoterik und Spiritualität – wieviel Wahrheit lässt sich ergründen?

Spiritualität und Esoterik hängen eng miteinander zusammen und lassen sich kaum oder nur schwer voneinander trennen. Die einen leisten Energiearbeit oder helfen mit Reiki ihren Mitmenschen, andere leisten ihren Beitrag zum seelischen Gleichgewicht ...

Ob im Fernsehen, per Telefon oder sogar im Internet, es gibt viele Möglichkeiten, spirituelle Hilfe einzuholen, ohne dafür dubiose Orte aufsuchen zu müssen. So kann man sich beispielsweise nicht nur live die Karten legen lassen, sondern sogar im Shop der Seite bestimmte esoterische Artikel erstehen. Manche Medien arbeiten ganz ohne Hilfsmittel, andere lesen aus Karten und können in schwierigen Lebenssituationen Denkanstöße geben und den richtigen Weg weisen.

Spirituelle Ratgeber sind erfahrene Menschen, die sich besonders gut in andere hineinfühlen können. Großes empathisches Potenzial ist essentiell für die Deutung der Zukunft aus Karten oder dem Kontakt mit einer anderen Sphäre. Ratschläge und Hilfestellungen sind wichtig für eine korrekte Deutung von Zeichen und für das Aufzeigen eines alternativen Weges. Was hilft es schließlich, Zeichen zu erkennen, sie aber nicht korrekt deuten zu können?

Worin liegt der Unterschied?

Esoterik ist generell nach innen gerichtet. Man fühlt Dinge, muss sie aber nicht weitergeben bzw. sie werden in einem sehr kleinen Kreis kommuniziert. Anderen Praktiken und das was gelehrt wird, fällt unter den Bereich der Exoterik, die nach außen gewandte Form, die sich mitteilt.

Spiritualität steht hierzu nicht im Widerspruch, sondern ist vielmehr die Quelle der praktizierenden Eso- bzw. Exoterik. Spiritualität ist eine Einstellung zum Leben und zu sich selbst. Wie geht man mit anderen Menschen um und wie führt man ein harmonisches Leben voller Liebe? Spirituelle Menschen sind sehr feinfühlig und nehmen Ihre Umwelt sehr offen wahr, ebenso die Menschen, mit denen Sie zu tun haben. Sie versuchen spirituell Erlebtes nicht aufdringlich zu teilen, sondern teilen es mit besonderen Menschen, wenn die Energie und die Verbindung stimmen. Wer spirituell veranlagt ist, merkt das meistens ganz von alleine. Man kann es dabei belassen und für sich nutzen, oder in Seminaren von ähnlich Begabten sein Gespür dafür erweitern.

lb