Zeitenwende / Themen / Psychotherapie / Psychotherapie – ein kurzer Überblick

Psychotherapie – ein kurzer Überblick

Anlässe für Psychotherapie: Mir geht es nicht gut = Seelische Belastung und Konflikte, psychisches Leiden oder Erkrankung, Verluste, Krisen, Umbrüche, Erschöpfung ... Eigentlich geht es mir gut = Wiederkehrende Muster und Themen, die belasten – in Beziehung zu sich selbst, zum Partner, zu anderen. Wunsch nach Neuorientierung ...

Mir geht es gut = Interesse an sich selbst, der Wunsch, sich zu entfalten. Sehnsucht nach mehr Tiefe und Glück. Spirituelle Fragen. Es ist Kraft da, etwas Neues zu wagen.

Worum geht es in der integralen Psychotherapie?

• Verstehen: mich selbst, mein aktuelles Problem, meine prägende Geschichte – ohne Verurteilung, mit Freundlichkeit.
• Erleben: frisches, reales und unmittelbares Sein erleben – im Körper, im Gemüt, im Geist –, ohne Wertung, mit Neugier.
• Handeln: gesunde und sinnvolle neue Impulse umsetzen – Wesentliches im täglichen Leben sichtbar machen.
• Balancieren: Verständnis, Sein und Handeln in ein gesundes Verhältnis bringen.

Das alles ist nicht immer einfach. Dann sind die Früchte umso süßer.

Oft ist es aber einfach und erleichternd. Der erste Schritt braucht Mut. Ist man erst in Bewegung, kann Heilung und Entwicklung von Innen heraus geschehen.

Gute Therapie und Beratung sind eine Investition in sich selbst. Sie zahlt sich aus, indem sie das Leben erleichtert und bereichert.

Antje Uffmann, HP (Psych.), Bielefeld