Zeitenwende / Themen / Psychotherapie / Cranio-Sacrale-Therapie

Cranio-Sacrale-Therapie

Jede Verletzung, sei sie körperlicher oder seelischer Art, hinterlässt Spuren im Körper. Im Zellgedächtnis werden diese Erfahrungen gespeichert und zeigen sich oft als Spannung im Körper oder finden Ausdruck in psychischen Störungen ...

Oft entstehen durch frühere psychische Belastungen zu einem späteren Zeitpunkt körperliche Symptome. Spannungen, die im Körper manifestiert sind, sollten dort auch wieder aufgelöst werden. Eine Möglichkeit hierfür ist die Behandlung mit Cranio-Sacraler-Therapie, einer sehr sanften Behandlungsmethode am Körper, die die Funktionen von Gelenken, Bindegewebe und Nervensystem optimiert. Es finden keine Manipulationen von außen statt. Das Zellgedächtnis speichert nicht nur emotionale und körperliche Erlebnisse und Traumata, sondern hat auch einen inneren Lösungsplan parat.

Der Behandler nimmt bei einer Cranio-Sacral-Therapie, während er den Klienten berührt, wahr, wohin diese Selbstregulation geht und folgt ihr. Das kann sowohl auf der körperlichen als auch auf der emotionalen Ebene sein. Mit subtilen Bewegungen können so Spannungen gelöst werden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Klienten erspüren zu lassen, welche Emotionen hinter verspannten Stellen stecken und diese mit einer "Neuprogrammierung" zu verändern.

Der Körper verfügt über enorme Selbstheilungskräfte und der Organismus ist darauf ausgerichtet, sich zu regenerieren und zu heilen.

Traudel Wolf, Heilpraktikerin, Neustadt