Zeitenwende / Themen / Neues Denken / Probleme sind zum Wachsen da ...

Probleme sind zum Wachsen da ...

Jeder von uns hat sie und niemand will sie und das ist das eigentliche Problem ...

Probleme haben im Sinne unseres Wachstums schlichtweg
die Funktion, uns aufzufordern, unser Potential,
unsere Liebesfähigkeit zu entdecken und zu entfalten.

Ohne diesen Druck neigen wir dazu in unseren gewohnten,
sicheren Bahnen zu verbleiben,
das zu tun, uns so zu verhalten, wie wir es gelernt haben und gewohnt sind.

Probleme stören uns in unserer Schläfrigkeit,
fordern uns heraus
und zwingen uns geradezu, neue Wege zu gehen.

Probleme konfrontieren uns
mit verdrängten, abgelehnten und ungeliebten
Anteilen unserer Realität.

Wer widmet sich schon freiwillig seinen Schwächen,
wer lässt sich einfach so mal Zeit, um traurig zu sein,
wer spürt denn einmal ohne Not wirklich
tief in seine eigenen Ängste hinein.

Aber Schwäche, Trauer und Angst
sind nun einmal elementare Teile unserer menschlichen Realität,
und unsere Seele will und sorgt dafür,
dass wir mit ihnen in Kontakt kommen,
sie annehmen und lieben lernen,
weil sie in dieser Liebesentfaltung ihren Sinn findet.

Je stärker wir uns diesem seelischen Willen in den Weg stellen
um so problematischer ist unser Leben.

Wenn wir lernen, uns dem Willen unserer Seele hinzugeben,
Schmerzen, Trauer und Angst
als unvermeidbare und wertvolle Aspekte unserer Menschlichkeit
zu akzeptieren, zu schätzen und zu lieben,
werden all unsere kleinen und auch die großen Probleme
zu engelgleichen Helfern
auf dem Weg unserer seelischen Entfaltung.

Vandan Ulf Münkemüller, HP (Psych.), Bielefeld