Zeitenwende / Themen / Neues Denken / Hellsehen und Wahrsagen – ein Blick in andere Dimensionen

Hellsehen und Wahrsagen – ein Blick in andere Dimensionen

Irgendwann in ihrem Leben stehen alle Menschen vor Herausforderungen und brauchen Hilfe damit, den Überblick wiederzugewinnen und neue Möglichkeiten zu erblicken. Manche denken nicht einmal an alternative Methoden wie Hellsehen oder Wahrsagen ...

... während andere, nachdem sie die Methoden ausprobiert haben, voll und ganz auf sie schwören und eine erhöhte Lebensqualität und innere Ruhe bemerken.

Hier gibt es im Überblick die wichtigsten Fakten über Hellsehen und Wahrsagen.

Eine lange Tradition

Hellsehen und Wahrsagen sind wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Schon immer wollten Menschen zukünftige Ereignisse vorhersehen oder durch gegenwärtige oder vergangene Ereignisse Einblick und Kenntnis in das eigene Wesen gewinnen, um dadurch eine Basis für zukünftige Entscheidungen zu erlangen und Probleme besser bewältigen zu können.

Der Wert des Wahrsagens war schon im alten Orient bekannt, wo besonders die Herrscher sich darauf verließen. Die bevorzugte Methode war Eingeweideschau, bei der die Beschaffenheit der Leber von einem Opfertier als Indikator für den Willen der Götter galt. Im alten Griechenland wurden die Deutung des Vogelflugs, Leberschau, Traumdeutung und das Orakelwesen praktiziert. Besonders die Orakel waren weit verbreitet, wovon immer noch die alten Sagen zeugen. Im Römischen Reich wurden ebenfalls Eingeweide- und Vogelschau praktiziert, dabei war das Ziel aber ein anderes: Man wollte keinen Blick in die Zukunft, sondern die Meinung der Götter zu politischen und militärischen Themen, um mit dieser als Basis die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Hellsehen und Wahrsagen vieler Art

Eigentlich sind Hellsehen und Wahrsagen Oberbegriffe für viele unterschiedliche Verfahren, die auf die eine oder andere Weise Einblick in sonst unbekannte Dimensionen geben können. Heute ist die Zugänglichkeit größer als je: Wer neue Einsichten und Beratung braucht, kann eine große Auswahl an Diensten im Internet finden. Im Folgenden werden Beispiele dafür dargestellt, wie genau man sich beraten lassen kann.

  • Hellsehen mit Hilfsmitteln: Hilfsmittel können beispielsweise Tarotkarten und Kristallkugeln sein. Oft ist hier der Fokus auf zukünftige Ereignisse gerichtet. Es wird versucht, anhand von Symbolen Vorhersagen zu treffen.
  • Hellsehen ohne Hilfsmittel: Manche Menschen, die mit anderen Dimensionen besonders verbunden sind, praktizieren Hellsehen ohne Hilfsmittel. Visionen und Träume bilden oft die Basis für das so genannte Wahrsagen.
  • Astrologie und Horoskope: Auch die Sterne sollen dabei helfen, Problemstellungen zu lösen und Klarheit zu verleihen. Astrologen deuten Sterne und Sternzeichen und können dabei sehr individuelle Beratungen durchführen.
  • Traumdeutung: Traumdeuter wissen, dass die nächtlichen Träume nicht nur Fantasien sind, sondern das Unterbewusstsein, welches mit uns zu kommunizieren versucht. Traumdeutung kann somit viel über innere Wünsche aussagen, die wir sogar selbst nicht bewusst kennen.

lb