Zeitenwende / Themen / Neues Denken / Bis auf den tiefsten Grund

Bis auf den tiefsten Grund

Ich bin
bis auf den tiefsten Grund gesunken,
verlassen und vergessen hab ich mich,
im Meer aus tausend Tränen
bin ich still ertrunken ...

… den tiefsten Schmerz hab ich gesucht,

... vor lauter Angst geschrien habe ich,
ohne die tote Stimme zu erheben ...

... den Schmerz, der Heilung in sich trägt,
und oft die Angst in mir verflucht,
die täglich wieder kreuzte meinen Weg,
in der ich immer wieder mich verlor ...
… nun steig ich auf vom tiefsten Grund,
Bläschen aus Luft begleiten mich,
und Perlen lösen sich aus meinem Mund,
und tragen mir voran das helle Licht,
das ich vom Grunde mitgebracht ...
… voll sanfter Kraft durchbreche ich die Hülle,
die von der wilden Welt mich trennt,
und tauche ein in eine kühle Stille,
die weder mich noch meinen Namen kennt ...
… und alles ist … am Anfang …

(aus „Ebbe & Flut – Gedichte über die Gezeiten der Seele“)

Alma Katrin Wagener