Zeitenwende / Themen / Liebe / Mit sich im Reinen sein: Selbstliebe kann man lernen

Mit sich im Reinen sein: Selbstliebe kann man lernen

Selbstliebe ist eine machtvolle Fähigkeit, die uns Berge versetzen lässt und uns vor falschen Entscheidungen bewahrt. Wer sich selbst schätzt und auf sich achtgibt, weiß, was ihm guttut und geht gelassener und zufriedener durchs Leben ...

Zweifel an sich selbst und dem eigenen Verhalten sind ganz normal und gehören zur Reifung der eigenen Persönlichkeit dazu. Doch fehlendes Selbstwertgefühl macht sich sowohl im Berufs- als auch im Privatleben bemerkbar. Nur mit genügend Selbstwertschätzung kann man die Wertschätzung anderer erfahren. Und man kann lernen, seinen Selbstwert anzuerkennen und im (Unter-)Bewusstsein zu verankern.

Warum Selbstliebe wichtig ist

Selbstliebe, Selbstvertrauen, Selbstachtung und Selbstbewusstsein sind Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben. Oft werden diese Begriffe fälschlicherweise mit Egoismus assoziiert. Natürlich sollte man in der Selbstliebe das nötige Maß zu halten, um nicht überheblich zu werden und die Bedürfnisse seines sozialen Umfelds zu ignorieren. Doch nur wer sich selbst liebt und so akzeptiert, wie er ist, kann seinen Mitmenschen ehrliche Achtung, Respekt und Liebe entgegenbringen. Mit wenig Selbstliebe und -achtung gerät man schnell in Abhängigkeit von anderen Menschen, unterschätzt seine Fähigkeiten und bleibt unter seinen Möglichkeiten. Menschen mit mangelndem Selbstwertgefühl können sich dadurch ihre Chancen auf Erfolg im Job und Glück in der Liebe verbauen. Denn sie schrecken eher vor wichtigen Entscheidungen zurück, die Mut und Selbstvertrauen erfordern. Selbstliebe bewahrt sogar vor Depressionen und anderen psychischen sowie körperlichen Beschwerden, weil man seine Bedürfnisse besser wahrnimmt.

Weg frei machen für Veränderungen

Jahrelang antrainierte Gewohnheiten und Verhaltensmuster sind äußerst schwer abzulegen, denn sie reichen teilweise sehr weit in die Vergangenheit zurück. Doch wenn der Wunsch nach Veränderung da ist, ist bereits die wichtigste Voraussetzung für mehr Selbstliebe gegeben.

Wege zu mehr Selbstliebe

Mehr Selbstliebe erreicht man durch die Auseinandersetzung mit sich selbst und indem man seine Stärken und Vorlieben herausfindet. Was kann ich gut und bereitet mir gleichzeitig Freude? Bin ich beispielsweise kreativ und male oder zeichne gern? Oder liegt mir eine Sportart besonders? Dann sollte das zu einem regelmäßigen Hobby werden. Dabei geht es keineswegs um Höchstleistungen und die Anerkennung durch andere, sondern um Zufriedenheit und Selbstverwirklichung.

Zur Selbstliebe gehört auch, sich in seinem Körper wohlzufühlen. Viele Menschen hadern mit ihrem Aussehen und streben nach einem von den Medien geprägten Idealbild, das mit der Realität wenig zu tun hat. Mehr Selbstakzeptanz erreicht man, wenn man aufhört, nur das Negative an sich wahrzunehmen und anfängt, auch die positiven Seiten anzuerkennen und zu betonen. Ein kleiner Schritt hin zu mehr Selbstliebe kann die Wahl von Kleidung sein, in der man sich besonders wohlfühlt und die die eigenen Vorzüge betont. So fühlen sich viele überdurchschnittlich große Frauen unsicher, weil sie womöglich in ihrer Jugend als "Riesin" oder "Bohnenstange" bezeichnet wurden. Mode, die perfekt auf große Frauen zugeschnitten ist, wie diese langen Kleider des spezialisierten Anbieters Long Tall Sally, kann ihnen mehr Selbstbewusstsein verleihen.

Positive Glaubenssätze für mehr Selbstvertrauen

"Alle persönlichen Durchbrüche beginnen mit einer Änderung unserer Glaubensmuster." (Anthony Robbins)

Auf dem Weg zu mehr Selbstliebe spielen Überzeugungen eine wichtige Rolle. Wie und wer bin ich? Was kann ich? Wie sehen mich andere? Es geht dabei um positive Glaubenssätze, die einem Mut und Selbstvertrauen schenken. Glaubenssätze sind subjektiv und deshalb veränderbar. Sie beeinflussen unsere Wahrnehmung, unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt. Die folgende Auswahl an Affirmationen soll zu mehr Selbstvertrauen und -liebe verhelfen. Sie stammen von einem Coach für Potenzialentfaltung:

  • Die Grenzen des Möglichen bestehen nur in meinem Kopf.
  • Ich akzeptiere mich.
  • Ich bin der Schöpfer meines Lebens.
  • Ich bin ein toller, einzigartiger und liebevoller Mensch.
  • Ich bin ein wunderbarer Mensch.
  • Ich bin einzigartig.
  • Ich freue mich der Mensch zu sein, der ich bin, denn ich bin ein Wunder des Lebens!
  • Meine Gefühle auszuleben macht mich lebendig.
  • Ich treffe alle Entscheidungen meines Lebens selbst.
  • Was andere über mich denken, ist unwichtig.
  • Wenn ich will, dann kann ich alles erreichen.

mars