Zeitenwende / Themen / Kreativer Impuls / Kunst als Rückbesinnung zum Licht

Kunst als Rückbesinnung zum Licht

Der Mensch hat sich zu allen Zeiten immer um seine höchstmögliche Ausdrucksform bemüht. Und es war schon immer die eigentliche Aufgabe der nach Vollkommenheit strebenden Künstler, die Mitmenschen über ihre Kunst mit dem Ursprung und dem Ziel ihres Seins zu verbinden ...

... mit Gott. Kunst war religiöse Erfahrung und religiöser Ausdruck.

Heute ist das Bewusstsein des Menschen angehoben, über viele Leben haben wir Wissen und Erfahrung gesammelt, dass alles Energie, alles Licht ist und die Erde eine sich selbst regenerierende Kraft hat, die größer, weiter und tiefer ist als wir jemals vermuten würden.

Diese Erde ist nicht ein selbstständiger Planet, der in sich ruht, diese Erde ist ein lebender Organismus, der mit allem im Universum verbunden ist. Das was sich auf dem Energiefeld Erde abspielt, das was sie durchdringt, wird weitergeleitet auf den Energiebahnen des Lichtes.

Und wir können immer gewiss sein, dass alles was wir denken, was wir fühlen, nichts was wir tun unbeachtet oder ohne Resonanz bleibt. Denn alles ist Licht, alles ist miteinander verbunden, alles schwingt auf einer höheren Frequenz auf einem Lichtton.

Mit der Kunst haben wir die Aufgabe, die Menschen an ihre Verpflichtungen zu erinnern. Denn die göttliche Kraft, das höchste Licht erfährt sich in jedem Menschen durch das Handeln und Tun und alles was wir tun, wonach wir handeln, ist nicht nur für uns selbst getan, sondern wird eingespeist in das große Ganze.

Und so schaffen wir und verändern wir mit unserem Tun, mit unserem Denken, Fühlen und Handeln und mit unserem gelebten Leben tagtäglich das Universum.

Ze-Ko-Terrion

In diesem Zusammenhang ist es wohl auch zu verstehen, dass z.B. Bilder entstanden, welche die 5 Kardinaltugenden der Menschen energetisch unterstützen und entwickeln, die Qualitäten von Rechtschaffenheit, Wahrheit, Liebe, Frieden und Gewaltlosigkeit. Dass Energie- und Heilungsbilder, welche den Prozess jedes Einzelnen, heil zu werden sowie seinen Weg zum Licht unterstützen, aus der geistigen Welt von mir abgerufen werden. In diesen Zusammenhang fügt sich außerdem meine Wiederentdeckung des Ze-Ko-Terrion (großes Foto – Parkanlage des Chàteau Amritabha im Elsass), einer Energieskulptur, die als Frequenzträger höchster Schwingung kosmische Energie bündelt und dazu dient, Frieden, Heilung und Harmonie für Menschen, Tiere und Pflanzen zu manifestieren.

Karsin R. Ebker, Dipl. Ing. I.Arch., Kunstmaler, Spiritueller Berater, Bestwig