Zeitenwende / Themen / Homöopathie / Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie

Die Medien sind voll von nicht zu beherrschenden Kostenexplosionen im Gesundheitssystem. Heilpraktikerin Antje Kliewer aus Vlotho-Uffeln sagt dazu: "Schön, dass es die Homöopathie gibt, die eine sanfte, effektive und kostengünstige Behandlungsform darstellt ..."

Die Schulmedizin sagt: Keine Wirkung ohne Nebenwirkung! Kliewer entgegnet: "Die einzige Nebenwirkung unter einer homöopathischen Behandlung ist die, mit ansehen zu dürfen, wie der Mensch gestärkt und gesünder aus der überwundenen Krankheit hervorgeht."

Gibt es so etwas? "Ja", so Kliewer weiter, "denn mit einem ähnlich der Beschwerden gerichteten Impuls mit einer homöopathischen Arznei an das Immunsystem werden körpereigenes Abwehrsystem aktiviert und Selbstheilungskräfte mobilisiert – der Mensch kann die Krankheit schneller überwinden (griech. Homoios = ähnlich)."

Ganz anschaulich ist das Heilverfahren nach dem Ähnlichkeitsprinzip der Homöopathie anhand folgenden Beispiels zu erklären: Das Zerkleinern einer Zwiebel verursacht einen wässrigen, wundmachender Fließschnupfen sowie brennende und tränende Augen. Wer diese ähnlichen Symptome bei einem echten Schnupfen oder Heuschnupfen entwickelt, kann durch eine Gabe der homöopathischen Arznei Allium cepa (= Küchenzwiebel) geheilt werden.

Wie aber wurden die heilenden Substanzen gefunden? Durch ein wissenschaftliches Verfahren der Prüfung des Arzneimittels am gesunden Menschen verfügen wir heute über eine Vielzahl von Arzneimittelbildern. Und diese Prüfungen haben gezeigt, dass Arzneien nicht nur körperliche Symptome, sondern auch Gemütssymptome hervorrufen können, und somit Beschwerden wie Depression und Panik- oder Furchtzustände mit der Homöopathie behandelbar sind.

Verschiedenste Störfaktoren können uns Menschen krank machen, wie Überanstrengung, abrupter Klimawechsel, Medikamente, Impfungen etc. Auch emotionale Beeinträchtigungen, wie Dauerstress, langandauernder Ärger und Kummer schwächen das Immunsystem und führen zu ganz unterschiedlichen individuellen Beschwerden, was auch wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte.

Die Homöopathie ist also eine wahrhaft ganzheitliche Behandlung, der Patient kann durch die Stärkung des Immunsystems, durch den regulierenden Reiz auf zentrale Steuervorgänge, neben der zunehmenden Beschwerdefreiheit, ein größeres Wohlbefinden und persönliche Ich-Stärkung erlangen.

Eben weil die Krankheitsentstehung so individuell ist und unterschiedliche Ursachen haben kann, muss auch die Behandlung individuell sein. Antje Kliewer behandelt in ihrer Naturheilpraxis kleine und große Patienten mit einfachen Erkältungserkrankungen bis hin zu chronischen Beschwerdebildern wie Hautausschläge, Allergien, Rheuma, Magen- und Darmbeschwerden etc.

Antje Kliewer, Heilpraktikerin, Vlotho-Uffeln