Zeitenwende / Themen / Homöopathie / Homöopathie

Homöopathie

Homöopathie: Vor über 200 Jahren von einem Wahrheitssucher entdeckt, der lieber mit seiner Familie in Armut lebte als eine Medizin zu praktizieren, die er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte: Samuel Hahnemann ("Prüfet alles und behaltet das Beste"), Arzt, Apotheker und Chemiker ...

Kaum ein anderes Naturheilverfahren lädt seit so langer Zeit zu immer neuen Diskussionen über Wirksamkeit oder Placebo-Effekt ein, wie die klassische Homöopathie.

In den Medien oft als wissenschaftlich unhaltbar dargestellt, hat sie sich doch bis zum heutigen Tag in über 70 Nationen der Welt verbreitet, besonders in Indien, England und Amerika.

"Seit vielen Jahren erleben wir als BehandlerInnen und LehrerInnen fasziniert, wie schnell und tief Heilung passiert und wie die Homöopathie als Lehre die Menschen in ihren Bann zieht", berichten Christa Ehrlich, Katja Dors und Francois Devillers. "Wie kann es sein, dass wir zuschauen können wie ein gequetschter blauer Fingernagel nach einer Gabe Arnica in Minuten wieder seine normale Farbe annimmt?"

Die drei HeilpraktikerInnen aus Bielefeld geben Einführungskurse, die sich an Fachkräfte in medizinischen Berufen wie Hebammen, ApothekerInnen richten, ebenso an Menschen, die sich selbst oder ihre Familie behandeln wollen. Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, im Sinne Hahnemanns selbst zu beobachten, nachzudenken und zu erfahren. Und sind danach in der Lage, einfache akute Krankheiten oder Verletzungen selbst zu behandeln.

Katja Dors, Heilpraktikerin, Bielefeld