Zeitenwende / Themen / Gesundes Leben / Naturheilkunde – der Mensch in seiner Gesamtheit

Naturheilkunde – der Mensch in seiner Gesamtheit

In der Naturheilkunde kommen medizinische Heilmethoden zur Anwendung, die den Menschen in seiner Gesamtheit ansprechen, die Selbstheilungs- und Ordnungskräfte des Körpers aktivieren und die bevorzugt aus der Natur kommen ...

Der Mensch ist Teil der Natur und unterliegt auch deren Gesetzen. Die Verfahren und Mittel aus der Naturheilkunde dienen der Anregung der Selbstheilungskräfte, der Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts und der Prävention von Erkrankungen. Die Gesundheit des Menschen steht bei den Naturheilverfahren im Vordergrund.

Es kommen Wirkfaktoren der Natur zum Einsatz, wie Luft, Wärme, Kälte, Licht, Wasser, Erde, Atmung, Ruhe, Bewegung, Ernährung, Fasten, Massage, Heilpflanzen. Unspezifische Reize wie z.B. in der Hydrotherapie, Wärmetherapie oder Lichttherapie wirken stimulierend und fördern die natürlichen Regulationsvorgänge des Organismus. Die Durchblutung wird angeregt, das Immunsystem gekräftigt, es erfolgt eine Schmerzlinderung und Entzündungshemmung.

Die Reiztherapie wird sowohl zur Prophylaxe als auch zur Therapie genutzt. Die Verfahren sind vielfältig und betreffen sowohl die körperliche und seelische Ebene, als auch physiologische Regelkreise. Ziel ist es, das Gesamtsystem zu unterstützen und nicht Symptome einer Erkrankung zu therapieren. Krankheit ist als Ungleichgewicht der inneren, individuellen Ordnung  zu sehen.

Seit Beginn der Menschheit werden aus Erfahrungen und Beobachtungen heraus Naturheilverfahren angewandt. In Indien vor etwa 5000 Jahren die Lehre des Ayurveda, in China vor mehr als 2000 Jahren Traditionelle Chinesische Medizin und im vierten Jahrhundert in Europa die Humoralpathologie der vier Säfte. Alle Kulturen haben ihre Methoden, in Grundaussagen und Ergebnissen oft übereinstimmend, auch wenn Grundlage unterschiedliche Begriffe und Denkmodelle sind.

Alle sehen den Organismus als Regelsystem, das einer energetischen und informativen Steuerung unterliegt. Auf allen Ebenen des Organismus wird der Austausch und das Zusammenspiel zur Regulierung aller Teile und Tätigkeit gesteuert. Gerät der Organismus beispielsweise durch Krankheitserreger, Stress, Fehlernährung oder Bewegungsmangel aus dem Gleichgewicht, so kann durch mangelnde Anpassung oder Energiemangel Krankheit entstehen.

In der Diagnostik wird versucht herauszufinden, wo das Regelsystem gestört ist, und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Selbstheilungskräfte anzuregen, welche die Normalität wieder herstellen. Die Behandlung ist also nicht symptomorientiert, sondern zielt auf die Ursachen der Störung.

Auch Bereiche der Alternativmedizin und Komplementärmedizin (d.h., die wissenschaftlich nicht anerkannten, aber ergänzenden Verfahren zur Schulmedizin) werden als Naturheilverfahren bezeichnet. In der Alternativmedizin finden sich Methoden wie zum Beispiel Akupunktur, Homöopathie oder Osteopathie, die ergänzend zu den schulmedizinischen Behandlungsmethoden eingesetzt werden.

Erst im 19. Jahrhundert kam es zu einer Trennung zwischen Naturheilkunde und Medizin durch Entstehung der Pharmaindustrie und durch Entstehung neuer technischer Möglichkeiten. Zuvor war die Naturheilkunde ein fester Bestandteil der wissenschaftlichen Medizin. Natürliche Heilmethoden wurden unter den Ärzten weitergegeben. Die heutige Schulmedizin ist vom Denkansatz vorwiegend krankheitsorientiert, es stehen isoliert krankmachende Faktoren im Vordergrund.

Die Stärke in der Naturheilkunde liegt auch darin, dass sich die Therapeuten Zeit nehmen, um auf die Menschen einzugehen. Die menschliche Zuwendung ist ein sehr wichtiger Aspekt, da Körper, Geist und Seele des Patienten angesprochen werden. Bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs, wenn die Selbstheilungskräfte nicht mehr funktionieren, sind die Behandlungsmethoden der Naturheilverfahren sehr gut geeignet, die schulmedizinischen Maßnahmen zu ergänzen. Oft können so die Wirksamkeit der Therapie gesteigert und Nebenwirkungen verringert werden.

Traudel Wolf, Heilpraktikerin, Neustadt