Zeitenwende / Themen / Gesundes Leben / Krankheit und Tod gehören zum Leben

Krankheit und Tod gehören zum Leben

Und das will akzeptiert werden.

Das Leben in diesem Körper
ist eine Reise der Seele,
eine Exkursion in die physische Welt ...

... die Welt der Dualität,
in der auch Bedürftigkeit und Vergänglichkeit
erforscht und erfahren werden wollen.

Hätte es der Seele gereicht,
die Erfahrung von Liebe
und Einheit zu erleben,
hätte sie sich kaum bereit erklärt,
am Experiment des Menschseins teilzuhaben.

Die physische Welt,
die Welt der Gegensätze,
in der es Dinge gibt wie Zeit
und einen Anfang und ein Ende,
bildet ein hervorragendes Experimentierfeld
für Seelen in menschlichen Körpern.

Der Körper dient hierbei
als Vehikel und Sensorium.
Nur mit und durch den Körper
ist ein umfassendes Erfahren,
Erfühlen und Begreifen überhaupt möglich.

Und es will alles erfahren werden,
das Angenehme
und das Unangenehme,
das Liebevolle und das Lieblose,
die Fülle und der Mangel,
das Gesunde und das Kranke,
die Geburt und der Tod.

All das will zur Gänze
von uns erfahren und erforscht
und letztendlich auch geliebt werden.

Das menschliche Leben –
und damit meine ich nicht
nur den Aufenthalt in diesem,
dem jetzigen Körper,
ich meine die gesamte Reise
durch all die Verkörperungen
in menschlicher Form –
ist eine Entwicklungsreise
von der Angst in die Liebe,
von der Dunkelheit ins Licht.

Und jede Seele
kommt ans Ziel.

Vandan Ulf Münkemüller, HP (Psych.), Bielefeld