Zeitenwende / Themen / Energiearbeit / Embodiment

Embodiment

Jedes körperliche, seelische oder emotionale Symptom wird durch eine ursächlich dafür verantwortliche Energie verursacht. Dabei handelt es sich entweder um einen abgelehnten Persönlichkeitsanteil oder einen übernommenen Fremdanteil (beides unbewusst) ...

In traumatischen Situationen spalten wir einen Teil von uns ab, um gut weiterleben zu können. Diese Anteile verlassen uns jedoch nicht, sondern folgen uns treu wie ein Schatten. Sie wirken auf uns ein, damit wir sie anschauen und wieder annehmen = "heil werden".

Wurde z.B. ein Kind für seine Wut bestraft oder gar geschlagen, so hat es sie in seiner Hilflosigkeit abgespalten. Diese damals (überlebens-)wichtige Verdrängung ist jedoch für einen Erwachsenen fatal, da ihm eine wichtige Kraft zum Wahren der eigenen Grenzen fehlt.

Oder eine Schutzenergie möchte den Menschen daran hindern, sich zu überfordern – und löst unreflektiert Panikattacken aus, weswegen sich der Mensch zurückzieht.

Fremdenergien können sich anhaften, wenn in uns eine entsprechende Resonanz ist, oder wenn sie ein "Loch" entdecken, durch das sie hinein können. Insbesondere Scham, Schuld und geringes Selbstwert begünstigen derartige Anhaftungen.

Zu den Fremdenergien gehören ungefiltert übernommene Glaubenssätze und Überzeugungen, oder auch Besetzungen durch fremde Seelen oder deren Anteile.

Das Embodiment ist eine besondere Form einer Inkorporation (= "in den Körper gebracht") und eine Mischung aus schamanischem Arbeiten und Hypnotherapie.

Nachdem das Anliegen genau formuliert wird, wird der Klient in eine tiefe Entspannung begleitet. Er wird zum inneren Beobachter. Mit einer speziellen Technik werden in kürzester Zeit die verantwortliche Energie und ihr Anliegen aufgedeckt. Handelt es sich um einen abgespaltenen Persönlichkeitsanteil, so wird er integriert. Fremdenergien oder gar Besetzungen werden aus dem System entfernt.

Heide Güse, HP (Psych.), Hiddenhausen - Sundern