Zeitenwende / Themen / Bewusste Ernährung / Essen als Nahrung für die Seele

Essen als Nahrung für die Seele

Zu Jahresanfang sind sämtliche Magazine gefüllt mit Abnehmprogrammen und Diäten. Ganz oft sind diese Crashdiäten unausgewogen und führen anschließend zu einem Jo-Jo-Effekt. Eine Ernährungsumstellung hat nur dann Erfolg, wenn sie sättigend und ausgewogen ist und gut schmeckt ...

Unsere Ernährung basiert häufig auf Gewohnheiten und "Zeitmangel". Wir essen das, was es schon immer in der Familie gab. Oder essen, weil es schnell gehen muss, eine Fertigpizza, Döner, Burger, Currywurst und dergleichen – aber ist es auch das was uns gut tut? Jeder hat einen anderen Stoffwechsel und nicht jeder Mensch verträgt das Gleiche. Fertiggerichte und Massenprodukte sind meistens voll von Zusatzstoffen, auf die immer mehr Menschen mit verschiedenen Unverträglichkeiten und Leaky Gut (durchlässiger Darm) Syndrom reagieren.

Das was schnell geht, ist in vielen Fällen aus Weizen: Döner, Brötchen, Burger, Pizza etc. Der Weizen ist inzwischen so überzüchtet, dass er 80% Gluten enthält und damit gut zu verarbeiten ist für die Industrie, aber ist er so auch noch verträglich?

In der "Tierindustrie" ist es nicht anders. Schweine, Hühner, Kühe und Fische werden in Mastbetrieben gehalten, in denen sie artfremdes Futter erhalten, Wachstumshormone und Antibiotika, damit sie überleben und möglichst schnell viel Fleisch bringen. Gemüse und Obst wird mit Düngemitteln, Pestiziden, Herbiziden und Gentechnik behandelt und verändert, um hohe Erträge zu erzielen. Aber ist das gesund und schmeckt das alles überhaupt noch? Ist das nicht alles eher nur noch auf Gewinn als auf Gesundheit abgezielt? Wir essen all diese Giftstoffe mit, werden krank und übergewichtig, und die Pharmakonzerne und Monsanto und Co. freuen sich darüber.

Wir haben die Chance zurückzukehren zu mehr Qualität statt Masse vom Discounter. Tiere und Pflanzen, die so wachsen und leben dürfen, dass sie Sonne bekommen, artgerechte Nahrung und Haltung erfahren, Freude haben in ihrem Leben, besitzen mehr Lebensenergie. Fritz Albert Popp hat dies durch Untersuchung auf energetischer Ebene bestätigt. Solche Lebensmittel sättigen nicht nur unseren Körper, sondern auch die Seele, und wir brauchen nicht so viel davon, weil sie uns nähren.

Traudel Wolf, Heilpraktikerin, Neustadt