Zeitenwende / Themen / Bewusste Ernährung / Die Säulen der Gesundheit

Die Säulen der Gesundheit

Wer sich für gesunde Ernährung interessiert, stößt schnell auf eine Vielzahl von Empfehlungen und Angeboten. Soll ich nun 3- oder 5-mal täglich essen. Muss ich wirklich Proteine und Kohlenhydrate trennen, um dauerhaft mein Gewicht halten zu können? Sollte ich Nahrungsergänzungsmittel vorsorglich mit in meinen Ernährungsplan einbauen ...?

So oder ähnlich lauten die Fragen, nachdem wir uns eine Weile mit dem Thema der Ernährung auseinandergesetzt haben.

Was haben wir eigentlich unter gesunder Ernährung zu verstehen? Auf diese Frage werden wir keine einheitliche, von allen akzeptierte Antwort erhalten.

Ein wichtiger Faktor ist jedoch die Qualität der Lebensmittel, die wir verzehren.

"Alles, was die Natur hervorbringt, ist vollwertig. Erst durch den Eingriff des Menschen in das Naturgeschehen, durch übermäßige Mineralstoffdüngung und Anwendung von giftigen Pflanzenschutzmitteln einerseits und durch Extrahieren, Präparieren, Isolieren, Konservieren und Erhitzen andererseits, entstehen denaturierte Nahrungsmittel." – ein Zitat aus einem Kochbuch über vitalstoffreiche Ernährung von Helma Danner. Denaturiert steht hier selbstverständlich für weniger wertvoll oder sogar belastend für den Körper. In diesem Sinne qualitativ wertvolle Lebensmittel verbessern unsere Energiebilanz und halten länger satt. Etwas, was jeder sehr schnell nachvollziehen kann. Es lohnt sich also, sich mit der Herkunft und Verarbeitung unserer Lebensmittel zu beschäftigen.

Wenn Sie sich für ein hochwertiges Lebensmittel entschieden haben, tun Sie auch den nächsten Schritt. Seien Sie achtsam! Kurz gesagt: wenn Sie kochen, kochen Sie und wenn Sie essen, dann essen Sie. Würzen Sie Ihre Mahlzeit mit liebevoller Zubereitung und respektvollem Verzehr. Wir wissen, dass Körperfunktion, Gefühle und Gedanken in Zusammenhang stehen. Sie beeinflussen sich gegenseitig. Wir können also auch von Seiten der Gedanken zu einer gelungenen Mahlzeit beitragen. Gelungen meint hier, bekömmlich und gut verdaulich sowie energiegeladen. Essen und Trinken dürfen Spaß machen. Schon der Volksmund weiß: Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen.

Langfristige Gesundheit

Um das Thema abzurunden – Hippokrates, der als Begründer der wissenschaftlichen Medizin gilt, benannte übrigens schon in vorchristlicher Zeit neben der Ernährung Bewegung, Entspannung, Bewusstheit und Umweltverantwortung als die Säulen der Gesundheit.

Mit anderen Worten ausgedrückt, empfahl er also schon damals, sich um die Ernährung zu kümmern, sich zu bewegen, Ruheinseln im Alltag zu schaffen, Bewusstsein für sich und natürlich auch für andere zu schulen und durch Umweltverantwortung langfristig Gesundheit zu sichern.

Karin Tünnermann, Heilpraktikerin, Auetal