Zeitenwende / Themen / Achtsamkeit / Taketina – Präsenz und Entspannung durch Rhythmus

Taketina – Präsenz und Entspannung durch Rhythmus

Die heilsame Kraft von Musik und Rhythmus, die positiven Auswirkungen von Tanz und Gesang auf unser Wohlbefinden sind allgemein bekannt. Musik spricht alle Ebenen im Gehirn an und stellt eine Balance her zwischen Verstand und Emotion, Planung und Intuition, Kontrolle und Loslassen, Chaos und Ordnung ...

Fehlt der Ausgleich, werden wir unzufrieden oder gar seelisch und körperlich krank. Gerade in der heutigen Zeit, in der wir mehr und mehr unter Hetze und Stress im Alltag leiden, kann durch die heilende Kraft der Musik die "Denkmaschine" einfach mal stillstehen. Das Loslassen von Gedanken führt zu tiefer Entspannung, öffnet Raum für Kreativität und setzt Energie frei – oder kurz: "Musik tut dem Menschen einfach gut".

Was ist Taketina?

Taketina ist eine von Reinhard Flatischler in den letzten 40 Jahren entwickelte rhythmische Bewusstseinsarbeit, die das alte Wissen vieler Kulturen über die Wirkung von Musik und Rhythmus vereint.

Taketina lädt ein, mit Schritten, Klatschen und Singen gleichzeitig unterschiedliche Rhythmen körperlich zu erleben und wahrzunehmen. Der Verstand wird auf verschiedenen Ebenen beansprucht, dadurch lassen wir Übersicht und Kontrolle los, in uns erweitert sich ein Raum. Taketina baut so eine Brücke, verbindet äußeren Rhythmus und inneres Erleben, öffnet ein Tor zum Entdecken von Zeitlosigkeit. Dabei entsteht ein tiefes Gefühl innerer Heimat und Geborgenheit, ein "sich getragen fühlen". Kindliche Neugier, Interesse und Staunen erwachen wieder.

Das Eintauchen in die Welt von Rhythmus lässt uns entspannt und präsent im „Hier und Jetzt“ ankommen. Diese Erfahrungen mit Taketina sind wie Samen, die wir in den Alltag mitnehmen, die in uns wachsen. Taketina lässt uns mehr von unserem Potential entdecken und nutzen, fördert so unsere musikalische und persönliche Entwicklung.

Gerd Walter, Gütersloh