Zeitenwende / Hörenswert / Ornah-Mental / Heliopolis

Ornah-Mental / Heliopolis

Zu den interessantesten Musikprojekten der letzten Jahre gehört die Band "Ornah-Mental". Nicht oft erlebe ich, dass eine CD es schafft, mich so in den Bann zu ziehen ...

Die spezielle Magie, die Mastermind Dirk Schlömer (einst Gitarrist bei „Ton Steine Scherben“ sowie bei "Neues Glas aus alten Scherben" und Kopf zahlreicher Space- und Tranceprojekte wie z. B. "Das Zeichen", "Zeitreiser" und "Stella Maris") mit seinen Mitstreitern Carsten Agthe, Leander Reininghaus (Schüler von Robert Fripp/King Crimson) und Georg Lohfink erzeugt, erinnert an die großen Werke von Pink Floyd. Eine faszinierende Mischung aus Space-Rock, Ethno-Elementen, Dub-Musik und elektronischen Sound-Collagen fordern ein genaues Hinhören und ein immer neues Wiederhören. Auf "Heliopolis", der dritten Produktion von Ornah Mental, widmen sich Schlömer und Freunde dem Thema Ägypten und der "fliegende Teppich", den die spielfreudigen Musiker weben, nimmt den Hörer mit in orientalische Traumlandschaften.

Katja Metz