Zeitenwende / Erlesenes / Sachbuch / Lenz, Claudia & Hilbert, Elke: Autoimmunernährung

Lenz, Claudia & Hilbert, Elke: Autoimmunernährung

"Grundsätzlich sollte unsere Nahrung ausreichende Mengen an lebenswichtigen Nährstoffen und Vitalstoffen enthalten, damit sie antientzündlich wirken kann."
Sachbuch und Kochbuch in einem! Zunächst geht Autorin Claudia Lenz den vielfachen Ursachen von Autoimmunerkrankungen auf den Grund ...

Hier spielen v.a. chronische Entzündungen – oft vom Menschen nicht bemerkt – eine große Rolle. Doch was kann selbst getan werden, um schon bestehende Entzündungen mit Ernährung einzudämmen bzw. sie gar nicht aufkommen zu lassen?

Ernährungsmythen und -halbwahrheiten werden aufgeklärt und Vorschläge gemacht, die einen antientzündlichen Lebensstil fördern. Die Einführung ist klar und knapp gehalten, den Hauptteil des Buches machen die Rezepte von Elke Hilbert aus: Äußerst schmackhafte vegetarische Kombinationen, aber auch Gerichte mit Fleisch oder Fisch. Was fehlt sind Desserts ... und das ist auch gut so. Denn die Autorinnen betonen und erklären, wie wichtig es ist, den Zuckerkonsum drastisch zu reduzieren und lieber dafür Sorge zu tragen, dass das Essen vielfältig, bunt und möglichst oft selbst zubereitet ist.

"Autoimmunernährung – Entzündliche Prozesse im Körper dauerhaft stoppen" von Claudia Lenz und Elke Hilbert, Südwest Verlag, 172 Seiten.

anlö