Zeitenwende / Erlesenes / Sachbuch / Götz, Stefan: Change Leader inside

Götz, Stefan: Change Leader inside

Der integrale Ansatz von Ken Wilber findet auch in Unternehmen immer mehr Beachtung. Stefan Götz erklärt, warum die Bewusstseinsentwicklung von der Stufe 5.0 (rational) zur Stufe 7.0 (integral) so wichtig ist – für jeden, der als "Leader" Verantwortung trägt, für das Gemeinwohl, für Kultur, Natur und "Profit" ... 

Denn ohne "Change" steht nicht nur dem Einzelnen, sondern dem Planeten Erde der Burn-out bevor. Götz gelingt es, den Leser direkt und emotional anzusprechen und gleichzeitig sachliche Informationen zu vermitteln: "Die Welt braucht etwas wirklich Neues, Innovation, ein echtes Novum! Die Welt braucht Menschen wie Sie, die sich selbst reflektieren und eine über sich selbst hinausgehende Begeisterung und Fürsorge für alles Leben in sich tragen. Sie gestalten den Wandel mit." Der Autor musste selbst nach einer schweren Krise umdenken, und man nimmt ihm die innere Wandlung ab, vom Workaholic und "Ober-Kontrolletti" zum "Potenzial-Entfalter für ambitionierte Menschen", der – in Beruf und Alltag – seine Mission und Vision lebt und Entscheidungen intuitiv, voller Vertrauen und Liebe aus dem Moment heraus trifft.

Doch "nur Übung macht den Meister", und zur Orientierung dienen z.B. das "Integrale Potenzialmodell für Organisationen", der "Integrale Innere Kompass", der "Integrale Unternehmerische Kompass" oder der "Integrale Achtsamkeits-Kompass". Beispiele, wie die von Semco und Fairphone, zeigen Unternehmenswege auf, bei denen Wert auf Fairness, Flexibilität und Selbstbestimmung gelegt wird.

Bleibt zu hoffen, dass integrale Sichtweisen zunehmend – und nicht nur in der Wirtschaft – Einzug halten und in ihrer Dimension wirklich tief verinnerlicht werden. So können kreative Impulse zu den nachhaltigen Veränderungen führen, die unsere Weltgemeinschaft dringend braucht. Das große Potenzial des Integralen Ansatzes sollte im Business nicht einfach nur benutzt werden, wie das mit grünen Werten (6.0) beim "Greenwashing" passiert. Bewusstseinsentwicklung braucht  Zeit, damit Stufe für Stufe, 5.0 über 6.0 zu 7.0, gesund integriert wird. Stefan Götz macht mit seinem Buch und dem sehr persönlichen Einblick in die eigene Wandlung Hoffnung, dass integrale Perspektiven in (großen) Firmen angekommen sind: "Ein Integraler Change Leader zu sein, bedeutet, dass wir uns nicht mehr nicht um unseren Beitrag für die Welt kümmern können."

"Change Leader inside – Für Menschen, die eine neue Wirtschaftskultur leben" von Stefan Götz, tao.de, 311 Seiten.  

tg