Zeitenwende / Erlesenes / Sachbuch / Daniel, Noel: Östlich der Sonne und westlich des Mondes

Daniel, Noel: Östlich der Sonne und westlich des Mondes

"Früh am anderen Morgen weckte der Nordwind sie, blies sich auf und machte sich so groß und stark, dass es ganz entsetzlich war, und fort ging’s durch die Luft, als ob’s bis ans Ende der Welt gehen sollte." Märchen und ihre besondere Sprache üben –  immer noch – eine große Faszination auf Menschen aller Kulturkreise aus ...

Als "die besten Märchen, die es gibt", bezeichneteten die Brüder Grimm eine Sammlung von überliefertem Märchengut, die die norwegischen Volkskundler Peter Christen Asbjørnsen und Jørgen Engebretsen Moe 1841 in einer kleinen Auflage veröffentlichten, und der bald weitere, umfangreichere Sammlungen folgten. Zu den schönsten zählt die vom dänischen Künstler Kay Nielsen illustrierte Ausgabe von 1914. Eine prächtige, im Fünffarbdruck produzierte Neuausgabe dieses Klassikers, wurde nun von Noel Daniel im Taschen Verlag herausgegeben. Sie enthält neben dem titelgebenden "Östlich der Sonne und westlich des Mondes" 15 weitere "Märchen aus dem Norden", 46 z.T. großformatige Illustrationen und drei Essays zur Tradition norwegischer Volksmärchen und zu Leben und Werk von Buchillustrator, Bühnenbildner, Wandmaler und Disney-Zeichner Nielsen.

"Östlich der Sonne und westlich des Mondes – Märchen aus dem Norden" (Copyright: Courtesy of TASCHEN / German Cover) von Noel Daniel (Hrsg.), mit Illustrationen von Kay Nielsen, Hardcover im Schuber, Taschen Verlag, 168 Seiten. 

tg