Zeitenwende / Erlesenes / Sachbuch / Amber, Conrad: Baumwelten

Amber, Conrad: Baumwelten

"Viele Schattenseiten unserer schnelllebigen Zeit – das Oberflächliche, die Technikhörigkeit, die gleichgeschaltete Konsumgesellschaft, der ungesunde Lebensstil, die übertriebene Geschwindigkeit – enden da, wo der Wald beginnt." Vor allem ein Buch für die Augen, ein Buch "der Leidenschaft" ist der großformatige und großartige Bildband "Baumwelten" von Conrad Amber ...

Conrad Amber hat vom tief wurzelnden Berg-Ahorn bis zur zähen, langsam wachsenden Zirbe "alte, echte Baumpersönlichkeiten" sowie schattige Alleen, undurchdringliche Auen und märchenhafte (Ur-)Wälder in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norditalien besucht und ihren Zauber, ihren Duft und ihre Seele in ausdrucksstarken Fotografien eingefangen. Aus NRW und Niedersachsen finden z.B. die Rieseneiche bei Borlingshausen, die Kaiser-Lothar-Linde in Königslutter, die Stollenlinde in Goslar und der dickste Baum von Deutschland, die Linde von Heede, Erwähnung.

LeserInnen erfahren außerdem etwas über die unterschiedlichen Lebensräume und deren Bewohner, über die Standorte einzigartiger, erhabener Baumriesen (Liste mit Karten und Geodaten), Alter, Maße, Wert, die Verwendungsmöglichkeiten von Holz, die Heilkraft von Früchten, Blättern und Waldpflanzen.

Der Autor möchte mit seiner Begeisterung motivieren, hinaus in die Natur zu gehen, möglichst viele Menschen sollen ihre Schönheit entdecken und schützen, ihr mit Respekt und allen Sinnen begegnen: "Laufen Sie barfuß, schulen Sie Ihren Tastsinn. Erspüren Sie den Waldboden, die Wurzeln, das Laub, das Moos und feuchte Erde, Steine und Wiesen."

"Baumwelten und ihre Geschichten" von Conrad Amber, mit 650 Fotografien, Kosmos Verlag, 448 Seiten.

tg