Zeitenwende / Alternatives Reisen / Urlaub vom Alltagsstress

Urlaub vom Alltagsstress

Wer im täglichen Leben viel um die Ohren hat und häufig unter Stress steht, sollte versuchen zumindest im Urlaub einmal abzuschalten und neue Kraft zu tanken. Wer in der Hochsaison überfüllten Fußgängerzonen und großer Hitze entgehen möchte, kann im hohen Norden Entspannung und Ruhe finden ...

Im Urlaub soll es für die meisten Deutschen in die Sonne und an den Strand gehen. Allerdings ist dieser oftmals von Touristen überfüllt und bietet somit wenig Erholung. Dabei ist den Reisenden ein erholsamer Urlaub ebenso wichtig. Laut der Reiseanalyse 2015 der FUR (Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V.) nutzen 36 Prozent die Ferien zum Ausruhen und um in die Natur zu fahren (28 Prozent). Dabei wird es den Reisenden 2015 aber immer wichtiger, verschiedene Urlaubsarten zu kombinieren und nicht "nur" einen Aktivurlaub zu verbringen oder sich "nur" auszuruhen. Das Motto lautet in diesem Jahr eher: bloß nicht zu eintönig, aber bitte auch nicht zu anstrengend. Der ausführliche Bericht zur Reiseanalyse 2015 ist hier als PDF abrufbar und zeigt auch, dass gut 75 Prozent der Urlauber ihr Ziel erreichen und erholt aus den Ferien zurückkommen.

Wenig erholsam und verlockend wirkt für viele hingegen die Aussicht auf überfüllte Strände und volle Fußgängerzonen in den beliebten Urlaubsregionen Spanien, Italien oder der Türkei. Wer im Urlaub lieber Naturerlebnisse und Erholung in Einklang bringen möchte, sollte den Sommerurlaub einmal im Norden verbringen und nach Grönland reisen. Will man das Land nicht auf eigene Faust erkunden, kann man sich über Greenland Travel einer geführten Reisegruppe anschließen und so ohne großen Planungsaufwand die schönsten Seiten Grönlands entdecken. Dazu gehört vor allem die Gelassenheit der Einheimischen und Ruhe der eisigen Natur. Im Sommer wird es hier nie wärmer als 10 Grad und während die Schlittenhunde ein Schläfchen in der Sonne halten, fahren die Fischer raus aufs Meer, um Heilbutt, Kabeljau und Rotbarsch zu fischen. Hier ticken die Uhren einfach etwas langsamer. Das bietet die Möglichkeit zum Runterkommen und zur Entschleunigung. Fernab von Touristenmassen kann man hier beim Blick aufs ewige Eis und die schroffen Fjorde einfach mal die Seele baumeln lassen.

ch