Zeitenwende / Alternatives Reisen / Mit-Reiseprojekt "As Friends to Kenya"

Mit-Reiseprojekt "As Friends to Kenya"

Mit der innovativen Projektreise "As Friends to Kenya" (– Begegnung von Mensch zu Mensch) tauchen die mitreisenden Friends (Frauen, Familien und Paare) in die Welt ihrer Gastgeberinnen ein, teilen ihr alltägliches Leben undschlafen in typisch afrikanischen Lehmhomes ...

Jeder Tag ist geprägt davon, das Leben einer kenianischen Familie ein Stückchen mehr kennenzulernen und im Austausch die andersartige Kultur mehr zu verstehen.

Die Reise wird von dem gemeinnützigen Verein "Lebendige Kommunikation" in Kooperation mit dem Wissenschaftsinstitut CENTER for PROFS durchgeführt.

Innovativ und verantwortungsbewusst reisen

Wanderung
Singen und tanzen
Lehmhome

Bewusst in das einfache kenianische Leben einzutauchen und aufscheinbar selbstverständliche Annehmlichkeiten zu verzichten, ist für EuropäerInnen eine Bereicherung der besonderen Art. In der unmittelbaren Begegnung die tiefe Lebensfreude und Herzlichkeit der kenianischen Menschen spüren zu dürfen, eröffnet die Möglichkeit, sich nachhaltig inspirieren zu lassen. Hierbei steht ein achtsamer Umgang sowohl mit den KenianerInnen, als auch mit der Kultur und Natur vor Ort im Vordergrund.

Den Gastgeberinnen ermöglicht das Einkommen aus dem Mit-Reiseprojekt, nachhaltige Projekte zu realisieren, die das Leben der Menschen in ihrer Region verbessern – Tag für Tag.

Die mitreisenden Friends besuchen die Projekte, z. B. die Gesundheitsstation, vor Ort. Im Gespräch mit den Gastgeberinnen können sie erfahren, auf welch kreativen und innovativen Wegen, sie ihr Projekt zum Erfolg geführt haben.

Leben in der afrikanischen Natur

Das innovative Miteinander erleben die mitreisenden Friends inmitten eines Lebens in der Natur: In der Schönheit der kenianischen Hochlandnatur, umgeben von warmer, erdiger Luft. Der Ausflug in einen Nationalpark eröffnet den mitreisenden Friends einmal mehr Einblicke, wie AfrikanerInnen Natur schätzen, wenn sie gemeinsam nach Giraffen, Antilopen, Zebras und Co. Ausschau halten.

Das Leben in der kenianischen Natur steht im Einklang damit, tieferes Verständnis für die Kultur der Gastgeberinnen zu erlangen. Das ist der Schlüssel für Erholung pur, die auf wohltuende Weise die einzigartigen Reiseeindrücke nachhaltig wirken lässt.

Zur Entstehung von "As Friends to Kenya"

Das nicht-kommerzielle Mit-Reiseprojekt wurde 1992 ins Leben gerufen. Initiiert wurde es von Frau Prof. Dr. Muthgard Hinkelmann-Toewe, die sich im Rahmen der Weltfrauenkonferenz in Nairobi mit kenianischen Frauen intensiv austauschte. Der Wunsch der Kenianerinnen, über ihre Lebenssituation zu informieren, traf auf die Nachfrage westlicher Frauen, das authentische Kenia und innovative Entwicklungszusammenarbeit erleben zu dürfen – "As Friends to Kenya" war geboren. Das Konzept ist auf Nachhaltigkeit angelegt. So realisierensich die kenianischen Frauengruppen mit den Einkünften aus dem Mit-Reiseprojekt, mittelfristig größere Pläne, wie die Errichtung einer Gesundheitsstation oder den Bau einer Schule.

Damit stärkt das Mit-Reiseprojekt die Infrastruktur der Region und erleichtert nachhaltig den Lebensalltag.

Die TeilnehmerInnen nehmen persönlich bereichernde Erfahrungen mit nach Hause, die noch lange nachklingen.

Die nächsten Reisetermine: 24.10.-09.11.2015 und 01.11.-17.11.2015

Mehr Infos: www.mit-reiseprojekt-kenia.de und Tel. 0661-64125.

kn